DA WEISS ICH WO MEIN GELD IST.

Was enthält ein guter Businessplan?

Ein guter Businessplan ist ganzheitlich, deckt alle Bereiche des Unternehmens ab und ist in sich selbst stimmig. Er zeigt, welche Maßnahmen das Management plant, wie viel Geld dies kosten und ab wann welche Maßnahmen geplanter Weise Geld bringen sollen. Der Businessplan ist in die wichtigsten Themenbereiche (Einkauf, Verkauf, Innovation, Marketing, Finanzen, IT & Logistik usw.) aufgeteilt, erfasst die hochwertige Beschreibung des Marktes, der Mitbewerber (mit deren Stärken und Schwächen) und die bestehenden Produkte samt deren Marktpotenzial -  und ist im Finanzteil auch auf für einen Zeitraum von 3 Jahren auf Monatsbasis herunter gebrochen.

Bei Start-Up-Unternehmen fragen Anleger üblicherweise nach der Interessenslage möglicher Kunden, hier haben sich daher sogenannte „Absichtserklärungen“ (oder auch „letter of lnterest“) bewährt. Zukünftige Firmenkunden (geht nur bei B2B und nicht bei B2C!) dokumentieren hier ihr Interesse an diesen Produkten oder Dienstleistungen!